perma Schmiersysteme im Einsatz in Asphaltmischanlagen

Komplexe Verfahren sind notwendig, um Mineralgesteine, Gesteinsmehl, Bindemittel (z. B. Bitumen) und Additive zu Asphaltmischgut zu verarbeiten. Im Produktionsverfahren gibt es neben zahlreichen zu beachtenden Sicherheitsaspekten große Herausforderungen an Mensch und Maschine: Wechselnde Umgebungstemperaturen, Schmutz- und Staubaufkommen sind zu bewältigen. Eine kontinuierliche Schmierung von Maschinenelementen ist ein wichtiger Faktor, um Anlagenausfälle zu vermeiden und eine hohe Produktivität der gesamten Anlage zu erreichen. 

Besondere Herausforderungen in Asphaltmischanlagen

Gerade das Herzstück der Anlage, das Mischmodul, arbeitet unter großer Belastung bei hohen Temperaturen und starken Vibrationen. Fällt eine dieser Anlagenkomponenten aus, steht der gesamte Produktionsbetrieb. Bei straffer Personaldecke sind Reparaturen nur schlecht selbst zu leisten. Die Folge sind Stillstandszeiten, Terminverzögerungen und Reparaturkosten.

perma Schmiersysteme minimieren den Wartungsaufwand

Mit Einsatz von perma Schmiersystemen werden Schmierstellen in verschiedenen Bereichen der Asphaltmischanlage zuverlässig geschmiert. Diese werden vor Verschleiß und gleichzeitig vor Eindringen von Verunreinigungen oder Feuchtigkeit geschützt. Die Schmiersysteme spenden Schmierstoff über individuell einstellbare Zeiträume. So werden Wartungsintervalle planbar. Sind Schmierstellen schwer erreichbar oder befinden sich an rotierenden Elementen, ist eine sichere Nachschmierung nur mit großem Aufwand möglich. Mit der Installation von perma Schmiersystemen, die über eine Schlauchzuleitung in die Schmierstelle spenden, können auch diese Bereiche zugänglich gemacht werden. Dadurch wird gleichzeitig die Arbeitssicherheit erhöht.

Einen speziellen Flyer sowie alle Informationen zu Asphaltmischanlagen finden Sie auf www.perma-tec.com.